Alle News
Update Bartenbach Components

Es gibt wieder einige Neuerungen bei den Bartenbach Components. Um unsere viel geschätzte LFO fit für das nächste Jahrzehnt zu machen, wurden die beiden Linsen so überarbeitet, dass diese mit den CSP (Chip Scale Package) LEDs (z.B. Nichia E17/E21 oder Samsung LH181B) der neuesten Generation kompatibel sind. Dabei wurde höchste Priorität auf die Rückwärtskompatibilität und selbstverständlich die Lichttechnik gelegt.

Das Resultat ist ein überarbeitetes Interface auf der Unterseite der Linsen. Allein durch die Anpassung des Bohrbilds auf der PCB kann die Linse um 0.5mm abgesenkt werden. Diese minimale Höhendifferenz reicht aus, um die niedrigeren CSP-LEDs auf die richtige Position zu bringen und die gewohnte Lichtqualität zu erreichen. Dabei bleiben alle Accessoires (CFO-K, CFO-N, CFO-MP, CMG) uneingeschränkt verfügbar.

Hier stellt insbesondere der CMG eine bedeutende Erneuerung dar. Dabei handelt es sich um einen Glasmischstab, der Tunable White (z.B. über einen 2x2 Nichia E21 Cluster) für die LFO sowie RDB, RDB-D und RDB-DW Löffel im Einzelpunkt ermöglicht. Auch bei der RMJ-Familie gibt es eine Neuerung.

Der RMJ-Superspot kompletiert das Programm um einen engen Strahlungswinkel für die Akzentuierung. Im gleichen Design und der gewohnt präzisen Lichttechnik, aber in der Light-Disc-Technology, wird diese Komponente ausgeführt. Als letzte Neuerung erscheint die LLT. Ein ebenfalls auf der Light-Disc-Technology basierendes modulares Linsensystem welche speziell im Office-Bereich glänzen wird. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ssss