Alle News
EU-Kommissar Hahn zu Gast bei Bartenbach

Am 1. April besuchte EU-Kommissar Dr. Johannes Hahn die Firma Bartenbach in Tirol. Gemeinsam mit Landeshauptmann Günther Platter sowie 30 Tiroler UnternehmerInnen tauschte sich Hahn über den „Green Deal“ der EU und dessen Bedeutung aus – im Mittelpunkt stand dabei die deutliche Reduzierung von CO2 -Emissionen.

Effiziente Tageslichtnutzung als wichtiger Hebel für Energieeinsparung
In der Bartenbach-Unternehmenszentrale in Aldrans diskutierten die TeilnehmerInnen über die konkreten Umsetzungsmöglichkeiten der EU-Klimaziele und was Unternehmen dazu beitragen können. Ein wichtiger Hebel dafür ist– neben effizienter LED-Technik– der richtige Einsatz von Tageslicht. Dieses Kompetenzfeld treibt Bartenbach mit seiner Forschung, Entwicklung und Planung kontinuierlich voran und nimmt damit eine Vorreiterrolle in der Branche ein. „Das gezielte und geplante Zusammenspiel von Tages- und Kunstlicht in der Gebäudeplanung spielt für die Energieeffizienz eine wichtige Rolle und liefert damit einen wichtigen Beitrag zum Green Deal der EU-Kommission“, so Matthias Sporer, CEO bei Bartenbach. Dass dieses Know-how in Zukunft noch wichtiger wird als bisher, dessen ist er sich sicher. „Hier ist Bartenbach mit über 60 Jahren Erfahrung ein kompetenter und verlässlicher Partner für nachhaltige Projekte“, so Sporer abschließend. In der „Bartenbach Lichtwelt“ konnten sich Hahn und Platter – sichtlich interessiert – schließlich selbst vom Potenzial nachhaltiger Kunst- und Tageslichtnutzung überzeugen. Mit dem „Green Deal“ der Europäischen Union hatte Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, eine Blaupause für den Klimaschutz der EU vorgelegt – welche gleichzeitig als Wachstumsstrategie dienen soll

 

ssss