Lichtwirkungsforschung

„Licht ist das Medium des Sehens und der Seele. Es wirkt auf
Lebensrhythmus, Stimmung und Leistungsfähigkeit des Menschen.“

Prof. Dr. h.c. Christian Bartenbach

Ganzheitliches „Lichtdenken“ ist bei Bartenbach selbstverständlich.
Am Thema „Licht und Gesundheit“ zeigen sich die Vorteile unserer Arbeitsweise besonders. Die Ergebnisse und Erkenntnisse aus unseren Forschungsprojekten zur Wirkung von Licht auf die menschliche Gesundheit fließen direkt in Planungen und Produktentwicklungen ein.
Wir forschen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Lichtwirkung auf den Menschen
  • Licht und Gesundheit
  • Licht im Alter
  • Licht und Umwelt
  • Biodynamisches Licht (z. B. im Büro)
  • Visuelle Wahrnehmung (visueller Komfort,
    Blendung, Farbdiskrimination, etc.)

 

Optisches Design

Exakte Lichtlenkung frei von Blendung sowie höchste Effizienz lautet
unser Credo bei der Entwicklung optischer Systeme. Gleichzeitig legen wir Wert auf eine kompakte Bauweise. Möglich wird dies mit optischen Komponenten, die auf Freiformflächen basieren. In den Reflektor- bzw. Linsenoberflächen sind zusätzlich Microfacetten mit komplexen Freiformkonturen integriert. Dadurch können mehrere LEDs auch verschiedener Lichtfarbe unter einer Optik platziert werden. Dieses Verfahren ermöglicht Leuchten mit außergewöhnlicher Lichtverteilung und perfekter Ausblendung.

  • Leuchten und Produktkonzeption, Optikentwicklungen
  • Analyse, Strategie, Entwicklung und Pflege eines Optikportfolios
  • Optische Berechnungen, Optimierungen und Simulationen
  • Freiformflächenberechnungen (brechend und reflektierend)
  • Mikrofacettierung und Mikrostrukturierung
  • Interne Softwareentwicklung von Freiformflächentools
  • Patentierte Multicolor-Optiken ohne Streustruktur (ww+kw)
  • Lichttechnische und thermische Simulationen
  • Systemoptimierung und Optimierungstools
  • Systementwicklungen für „lichtferne“ Industrien
  • Prototypen mit optisch aktiven Oberflächen
  • Workshops und Schulung

 

Anwendungsstudien

Bei vielen Produkten, die unseren Alltag prägen, spielt Licht eine wichtige Rolle, auch wenn es nicht im Mittelpunkt steht. Die Innenräume von Autos, Bussen oder Flugzeugen müssen optimal beleuchtet werden, um behaglich und funktional zu sein. Der beleuchtete Badspiegel oder Licht im Dunstabzug wirken unscheinbar, benötigen aber entsprechendes Know-how. Die bestmögliche Anwendung von Licht trägt dazu bei, dass sich diese Produkte von Ähnlichem am Markt abheben.

Wir erarbeiten individuelle und innovative Lösungs- und Produktkonzepte. Dabei übertragen wir die aktuellen Erkenntnisse aus unserer Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf spezifische Kunden- und Marktbedürfnisse. Unsere Anwendungsstudien bieten eine einzigartige Entscheidungsgrundlage für die weitere Produktentwicklung.

  • Produktkonzepte
  • Wahrnehmungs- und Akzeptanzstudien
  • Funktions- und Formstudien
  • Material- und Oberflächenstudien
  • Anforderungs- und Pflichtenhefterstellung
  • Innovationsoffensiven
  • Licht-Raum-Modelle

 

Tageslicht und Gebäude

Die ganzheitliche Betrachtung eines Gebäudes ermöglicht, den Energiebedarf für Kunstlicht, Heizen und Kühlen wesentlich zu reduzieren und den visuellen und thermischen Komfort deutlich zu erhöhen. Durch die präzise Charakterisierung der thermischen Eigenschaften der Fassade lässt sich das Potential von Tageslicht bestmöglich ausnutzen. Dabei stehen immer die individuellen Bedürfnisse der  Nutzer im Vordergrund. Von einer hohen Planungssicherheit profitieren sowohl der Bauherr als auch die Industrie.

  • Gesamthafte Charakterisierung von Tageslichtsystemen (g-Wert, BSDF)
  • Gekoppelte Tageslicht-, Kunstlicht- und thermische Gebäudesimulation
  • Entwicklung neuer Tageslichtlösungen
  • Zertifizierungen und Gutachten
  • Monitoring

 

Produktentwicklung

  • Architekturintegrierte Produktentwicklungen
  • Produktentwicklungen für Industriekunden
  • Anwendungsstudien
  • Simulationen
  • Prototypenbau, Funktionsmuster, Kleinserien
  • Netzwerk industrieller Partner

 

Messtechnik

  • Lichtstrom und Beleuchtungsstärkeverteilung
  • Goniophotometrische Messung
  • Reflexion, Transmission, Remission
  • Indikatrix und Straßenbelagsmessung
  • Ortsaufgelöste Leuchtdichteverteilung
  • Spektrale Verteilung
  • Tages- und Kunstlicht
  • Künstlicher Himmel